Wayne McGregor ©PaI Hansens
Aktuell

Sir Wayne McGregor

Der britische Choreograf Wayne McGregor wird von König Charles III. zum Ritter geschlagen und damit in den Order of the British Empire aufgenommen. Die Ernennung erfolgte anlässlich des im Juni mit der Parade „Trooping the Colours“ gefeierten Geburtstags von Charles, der eigentlich im November geboren ist.

McGregor, seit langen Jahren Hauschoreograf am Royal Ballet, wird sich dann Sir Wayne McGregor CBE nennen dürfen. Der Commander of the British Empire ist nach MBE und OBE die dritte von fünf Stufen des Ordens. McGregor zeigte sich im britischen „Guardian“ entzückt, nach 33 Jahren künstlerischer Arbeit in der Tanzszene eine Auszeichnung für die Arbeit zu erhalten, „die wir gemeinsam geleistet haben“. Er fügte hinzu: „In einer Zeit, in der die Kultur in der Welt in vielerlei Hinsicht zerstört wird”, sei die Leidenschaft der königlichen Familie für die Künste „wirklich unglaublich, wenn wir sehen, dass es in der Kunst, in der Bildung und im professionellen Sektor, immer weniger Möglichkeiten für junge Menschen gibt, Zugang zu den Künsten zu bekommen“. Neben McGregor wurden u.a. Schauspielerin Imelda Staunton, Künstlerin Tracy Emin, Schriftstellerin Monica Ali, Komponist John Rutter und Kostümdesigner John Bright mit unterschiedlichen Orden bedacht.

Wayne McGregor wurde 1970 geboren, 1992 gründete er seine Kompanie Random Dance, die jetzt Company Wayne McGregor heißt. Seit 2006 ist er der Resident Choreographer des Royal Ballet in London, er arbeitet außerdem für den Film, im Theater und Musical. McGregor erhielt zahlreiche Auszeichnungen.