© Christian Knörr
Aktuell

Die Dramaturgin und Kuratorin Adolphe Binder übernimmt von 2023 bis 2025 die Künstlerische Leitung des Balletts am Theater Basel.

Mit Adolphe Binder kommt eine international renommierte Persönlichkeit des zeitgenössischen Tanzes in die Schweiz. Als Intendantin, Kuratorin und Programmdirektorin war Binder zuletzt für das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und die Tanzsparte der Göteborger Oper verantwortlich. Binders kuratorischer Ansatz fokussiert sich auf die Konzeption und Entwicklung hybrider künstlerischer Tanzprojekte. Sie verbindet in ihrer Arbeit zeitgenössischen Tanz mit anderen Theater- und Kunstformen.

In den zwei Jahren am Theater Basel ist es ihr Ziel, eine möglichst große Bandbreite an verschiedenen Handschriften zu präsentieren und so den Horizont dafür zu öffnen, was im Tanz alles möglich ist. Bei dieser Aufgabe unterstützt sie der deutsch-amerikanische Tanzkünstler Tilman O’Donnell als Stellvertreter und Company Manager.

Adolphe Binder: “Ich freue mich sehr über die Einladung ans Theater Basel und besonders auf die Tanzcompagnie. Basel ist eine inspirierende Kunststadt im Herzen Europas, einem außergewöhnlichen Dreispartenhaus mit einem vielseitigen Ensemble und einer hochmotivierten Leitung. Eine tolle Möglichkeit, mit diesem Theater und für sein Publikum ein diverses Tanzprogramm zu kreieren. Tanz, der die Öffentlichkeit und das Ensemble auf eine ästhetische, körperliche und intellektuelle Reise mitnehmen wird. Uns interessiert, was Menschen bewegt und was sie in Bewegung bringt, persönliche und gesellschaftliche Themen, auch fragend, was Choreografie in die Zukunft gerichtet alles sein kann. Und zugleich, was in dieser Zeit im Basler Kontext inspiriert und Sinn macht.”

Intendanten Benedikt von Peter: “Mit Adolphe Binder konnte das Ballet Basel  eine Kuratorin mit einem vielschichtigen Zugang zum Thema Tanz für das Theater Basel gewinnen. Sie hat im Laufe ihrer Karriere viele Erfahrungen in unterschiedlichen Systemen gesammelt – sowohl in der freien Szene als auch an Staatstheatern und im internationalen Kontext. Das zweijährige Engagement von Adolphe Binder für das Theater Basel ist für mich eine Art Biennale. Es gibt ihr die Freiheit und den Raum, Neues zu kreieren. Ich freue mich auf die spannende Zeit mit ihr am Theater Basel.”

Biografie Adolphe Binder

Adolphe Binder (Jahrgang 1969) war zuvor Künstlerische Beraterin internationaler Gastspielhäuser, Intendantin des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, Künstlerische Direktorin und Ko-Intendantin an der Staatsoper in Göteborg in Schweden, Gründerin und Künstlerische Leiterin der Produktionsagentur B+P Berlin, Künstlerische Leiterin des Berliner Ballett der Komischen Oper Berlin und Chefdramaturgin des Balletts an der Deutschen Oper Berlin. Ferner war sie als Kuratorin und Programmleiterin für internationale Tanzfestivals und die Weltausstellung Expo 2000 in Hannover tätig. Adolphe Binder wurde als künstlerische Residentin an das Goethe Institut Vila Sul in Brasilien eingeladen, realisierte mehrere eigene Stücke, Installationen, Happenings und ortsspezifische Kreationen, veröffentlichte diverse Publikationen zu Gender- und Körperidentität, engagierte sich ehrenamtlich in Beiräten u.a. von Universitäten (Essen, Dresden et al.) sowie kulturpolitischen Gremien und saß in der Jury internationaler Choreografie Wettbewerbe. Ihre Theaterlaufbahn begann 1994 nach ihrem Studium als Praktikantin am Schauspielhaus Hannover.

Mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch verantwortete sie 2018 die ersten abendfüllenden Uraufführungen des legendären Ensembles seit einer Dekade. Für ihre Neubesetzungen im Ensemble, Uraufführungen und Wiederaufnahmen erfolgten Nominierungen u.a. zum deutschen Theaterpreis der FAUST und zu den Bessie Awards in New York.

Von 2011 – 2016 leitet sie die GöteborgsOperans Danskompani (ehemals Göteborg Ballett) an der schwedischen Staatsoper und kuratierte bis zur Saison 16/17 für deren Ensemble mit 38 Tänzer*innen aus 17 Ländern. Dort war Binder Teil der dreiköpfigen Opern-Intendanz und initiiert zahlreiche nationale und internationale Projekte, darunter eine Vielzahl aufsehenerregender Uraufführungen. Das größte Tanzensemble der nordischen Länder brachte unter ihrer Leitung 50 Produktionen zur Premiere (darunter über 30 Uraufführungen und 6 Partizipations-Projekte). Der Schwerpunkt lag auf szenischen und musikalischen Originalarbeiten. Die Compagnie tourte weltweit in mehr als 30 Städten. Adolphe Binder wurde 1969 in Rumänien (Transsylvanien) geboren und emigrierte mit ihrer Familie 1978 nach Westdeutschland. Binders akademischer Hintergrund liegt in der Geisteswissenschaft (M.A.), sie studierte Literatur, Philosophie, Geschichte und Politologie. Binder ist Mutter eines Kindes und lebt mit ihrer Familie in Berlin.

 

PM