WHAT´S ON CINEMA

ROH Auditorium Foto Sim Canetty-Clarke

©ROH 2018

MAYERLING

BALLETT IN DREI AKTEN 
LIVE IM KINO: MONTAG, 15. OKTOBER 2018, 20:15 
CHOREOGRAFIE KENNETH MACMILLAN
MUSIK FRANZ LISZT ARRANGIERT UND ORCHESTRIERT VON JOHN LANCHBERY

Mayerling ist ein Klassiker im Repertoire des Royal Ballet, sehr emotional, voller unvergesslicher Bilder und  mit einer der anspruchsvollsten Rollen aller Zeiten für einen männlichen Tänzer. Kenneth MacMillan schuf ein
komplexes Werk über Kronprinz Rudolf, den psychisch labilen Thronfolger des Habsburgerreiches. Vom ersten
Moment an steht in diesem Ballett die Pracht des österreichisch-ungarischen Kaiserhofes in scharfem Kontrast zu sexuellen und politischen Intrigen, die schließlich in einem brutalen Doppelselbstmord gipfeln. Dank seiner großen Besetzung bietet dieses Ballett neben vielen markanten Soli und höchst erotischen Pas de deux auch etliche beeindruckende Ensembleszenen. Ein Stück von packender Intensität, voller Wahnsinn und Leidenschaft, das einmal mehr beweist, dass die Wahrheit viel aufregender sein kann als jede erfundene
Geschichte.

Steven McRae als Kronprinz Rudolf in Kenneth
MacMillans Inszenierung von Mayerling für das
Royal Ballet. ©ROH 2017. Photo: Alice Pennefather

GEFÄHRLICHE BEGIERDEN, FAMILIENGEHEIMNISSE UND POLITISCHE INTRIGEN PRÄGEN JEDE SZENE DER KÜHNEN CHOREOGRAFIE VON KENNETH MACMILLANS BALLETT NACH EINER WAHREN BEGEBENHEIT. UNGEFÄHRE DAUER: 3 STUNDEN 15 MINUTEN, ZWEI PAUSEN

 

LA BAYADÈRE
BALLETT IN DREI AKTEN
LIVE IM KINO: DIENSTAG, 13. NOVEMBER 2018, 20:15

CHOREOGRAFIE NATALIA MAKAROVA NACH MARIUS PETIPA
MUSIK LUDWIG MINKUS
ORCHESTRIERT VON JOHN LANCHBERY

Marius Petipas Fantasie spielt in einem märchenhaften Indien. Es geht darin um eine Tempeltänzerin und den Prinzen, der sie liebt und doch eine andere zur Frau nimmt. Der berühmte »weiße Akt« ist ein Höhepunkt für  das Corps de ballet: Im Mondlicht des »Königreichs der Schatten« wird der Prinz von verschiedenen Verkörperungen seiner verflossenen Liebe heimgesucht. Die Choreografie ermöglicht zwei Ballerinen
einen brillanten Wettstreit, und in einem atemberaubenden Solo erwacht eine Bronzestatue zum Leben. Melodisch und atmosphärisch entspricht Minkus’ Musik genau dem Fluss und der Präzision der klassischen Choreografie und der dramatischen Erzählkunst.

Mitglieder des Royal Ballet in der Szene im »Königreich der Schatten«, Zweiter Akt von La Bayadère ©ROH/Tristram Kenton, 2013

IN IHRER INTERPRETATION DIESES KLASSISCHEN BALLETTS AUS DEM 19. JAHRHUNDERT LÄSST NATALIA MAKAROVA EINE EXOTISCHE WELT DER TEMPELTÄNZERINNEN UND EDLEN KRIEGER
WIEDERAUFERSTEHEN. UNGEFÄHRE DAUER: 3 STUNDEN 5 MINUTEN, ZWEI PAUSEN

 

DER NUSSKNACKER
BALLETT IN ZWEI AKTEN
LIVE IM KINO: MONTAG, 3. DEZEMBER 2018, 20:15

CHOREOGRAFIE PETER WRIGHT NACH LEW IWANOW
MUSIK PJOTR ILJITSCH TSCHAIKOWSKY

THE NUTCRACKER. Artists of The Royal Ballet, Act II (c) 2016 ROH. Photograph by Helen Maybanks

Der Nussknacker bietet eine der schönsten Möglichkeiten, den Zauber des klassischen Balletts zu entdecken  und ist zugleich eine Feiertagsvergnügen für die ganze Familie. Tschaikowskys berühmte Musik entspricht dem magischen Abenteuer, das Clara und ihr hölzerner Nussknacker am Weihnachtsabend erleben. Ihre Reise
ins Land der Süßigkeiten bringt einige der bekanntesten Momente der Ballettliteratur, darunter den Tanz der Zuckerfee und den Blumenwalzer. Mit historischen Details und tanzenden Schneeflocken ist Peter Wright bei seiner Produktion für das Royal Ballet ganz dem Geist dieses russischen Ballettklassikers treu geblieben. In vielen Soli und Ensembles kann die Compagnie in diesem Weihnachtsklassiker ihr Weltklasse-Können unter Beweis stellen.

EIN WEIHNACHTSVERGNÜGEN FÜR DIE GANZE FAMILIE UND EIN KLASSIKER, DEN BALLETTFREUNDE
IN ALLER WELT IN IHR HERZ GESCHLOSSEN HABEN. UNGEFÄHRE DAUER: 2 STUNDEN 30 MINUTEN, EINE PAUSE