Spezial

Tanzjournalismus?

Wenn Joachim Gauck Lilian Harvey zum Tanz bittet

Von höchster Stelle und dennoch unterirdisch: Was so alles an Unsinn und Blödsinn über Tanz verlautbart wird. Diesmal: Politik.

von Horst Vollmer

Angela Reinhardt resümierte in ihrem Beitrag „Stirbt die Tanzkritik aus?“ für die Ausgabe 100 von Dance for You: „Nicht einfach googeln und alles glauben, was da steht: Der Leser muss zum Kritiker des Kritikers werden.“ Wie wahr! Und doch nur ein Teil des Problems. Denn nicht nur „die Presse“ produziert mit schaurig schöner Regelmäßigkeit Un- und Blödsinniges über Tanz. Die Technik des Bohrens besonders dünner Bretter beherrscht unsere Gesellschaft, wenn es um Tanz geht, auch an ganz anderen Stellen. Manchmal sogar an höchsten

Weiterlesen in der Ausgabe 105/2022

Magazin abonnieren oder Ausgabe kaufen im ABO-SHOP 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar