Foto Andrea D' Aqunio
What's on

Theater Pforzheim:„Die vier Jahreszeiten“ ab 25. Januar 2020

Guido Markowitz verwandelt Max Richters Rekomposition von Antonio Vivaldis Meisterwerk in ein Panorama der Menschheit

Foto Andrea D’ Aquinio

Guido Markowitz widmet sich in seiner bisher zehnten Ballettproduktion für das Theater Pforzheim einer der bekanntesten Musikkompositionen in Europa: Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“ aus dem Jahr 1725. Fasziniert und emotional tief berührt von Max Richters zeitgenössischer, mit Tempi und Loops spielender Rekomposition des barocken Meisterwerks von 2012 konzentriert sich Guido Markowitz in seiner choreografischen Neuinterpretation auf die existenziellen Kräfte in Welt und Natur. Im Zentrum steht für den gebürtigen Österreicher der Mensch alleine und in Gemeinschaft; jener, der diesen Kräften seit Jahrtausenden ausgesetzt ist, sie erlebt, genießt, erleidet und mitgestaltet. Inspiriert von der Idee des letzten Menschen wird Markowitz bildgewaltige Inszenierung ein Zeit-Konzept des Rückblicks und der Vorauschau durchziehen. Seine „Vier-Jahreszeiten“-Interpretation wird so zu einem mit Spannung erwarteten, alle Tänzerinnen und Tänzer physisch herausfordernden Panorama der Freude, Begegnung, Leidenschaft, Verschmelzung, Verbundenheit, Trennung, Abschied und Wiederkehr.

Guido Markowitz kreiert „Die vier Jahreszeiten“ gemeinsam mit dem Kostümbildner Marco Falciono, Chefdesigner bei HUGO BOSS sowie dem Stuttgarter Video- und Raumbildner Philip Contag-Lada. Es spielt die Badische Philharmonie Pforzheim unter Leitung von Alexandros Diamantis.

„Die vier Jahreszeiten“

Choreografie und Inszenierung — Guido Markowitz

Besetzung – Mei Chen, Stella Covi, Fabienne Deesker, Alba Valenciano Lopez, Selene Martello, Eleonora Pennacchini, Mariana Filipa Rodrigues Romao, Elias Bäckebjörk, Yannis Brissot, Alex Ferro, Abraham Iglesias Rodriguez, Willer Goncales Rocha, Dario Wilmington und Bae Hyeon Woo

Musikalische Leitung — Alexandros Diamantis

Badische Philharmonie Pforzheim

Bühnenbild und Videoinstallation – Philipp Contag-Lada

Kostüme – Marco Falcioni

Choreografische Assistenz – Damian Gmür

Dramaturgie – Alexandra Karabelas

 (R)Einblicke – Die öffentliche Probe am Samstag, 11. Januar 2020 um 11.30 Uhr im Großen Haus

 Premiere am Samstag, 25. Januar 2020 um 19.30 Uhr im Grossen Haus, mit Einführung um 19.10 Uhr im Foyer

Weitere Vorstellungen am 31.1., 6., 9., 14.2., 1., 4., 15., 19., 24., 31.3., 20.5. sowie am 7.6.2020, jeweils mit einführung 20 Minuten vor Beginn im Foyer

 Am 8. März findet eine moderierte Vorstellung für Kinder statt.

Schreiben Sie einen Kommentar