Faust II - Ballett © Piotr Gregorowicz (www.farbeundbunt.de)
What´s On StageWhat's on

10. Juli Gaststeig München: Faust II – Erlösung mit Ballett Dortmund

ANZEIGE/AD

 

Gastspiel: Faust II – Erlösung

Carl-Orff-Saal / Gasteig München 20:00 Uhr

Ballett von Xin Peng Wang
Musik von Hans Abrahamsen, Louis Andriessen, Luciano Berio, Michael Gordon, David Lang und Pēteris Vasks

Karten beim Veranstalter

„Alles Vergängliche ist nur ein Gleichnis…“
Seit dem Sommer 2015 ist vieles anders geworden in Europa. Menschen sind unterwegs. Sie kommen von weit her. Auf uns zu. Die Heimat im Rücken. Wollen bleiben. Hier. Müssen bleiben. Irgendwo. Vorübergehend. Für immer.
Unsere Mitmenschlichkeit steht auf dem Prüfstand. Wie viel Platz sind wir bereit abzutreten an jene, die keinen Platz sonst haben auf der Welt, wie viel Wohnraum, wie viele Arbeitsstellen, wie viele Ressourcen?

„Das Unbeschreibliche, hier ist‘s getan…“
„Es sind die Bilder der Flüchtlingsströme, die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen“, gesteht Xin Peng Wang, „die Heimatlosen am Dortmunder Bahnhof, die zu allem Entschlossenen in einem Schlauchboot auf offener See, die Schlagzeilen der Zeitungen, die Berichte im Fernsehen, das tote Kind am Strand… Als Faust ganz alt ist, den Tod vor Augen, baut er einen Damm gegen das Meer und gewinnt der Menschheit so Lebensraum.“

„Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen!“

 

Pressestimmen

„Die Weltstars Lucia Lacarra und Marlon Dino sind als Faust und Helena ein Traum, und einen so fantasievollen, kreativen Choreografen wie Xin Peng Wang in Dortmund zu haben, ist für die Region ein Geschenk. (…) Absolut faszinierend. (…) Man muss Faust I nicht gesehen haben, um sich von diesem Faust II faszinieren zu lassen. Dieses Ballett gehört zum Besten, was in Dortmund in Wangs Ära bislang zu sehen war. Unbedingt hingehen!“
Ruhr Nachrichten

„Jubel besonders für Lucia Lacarra und ihren Mann und Partner Marlon Dino, die als schöne Helena und Faust zum neuen Traumpaar in Dortmund avancierten. Die Primaballerina assoluta aus dem Bilderbuch, tanzt, gleitet oder schwebt in güldenem Helena-Trikot mit so viel Stil, Technik, Allüre und magischer Ausstrahlung, wie man es sonst nur in New York, Petersburg, Paris oder Tokyo erleben kann. (…) Welch ein Glück für Dortmund: Es kommt in den Genuss von zwei Weltklasse-Künstlern, die sich ohne Starallüren in Wangs Kompanie einfügen. (…) Fazit: Ein zweistündiger Laser-Bilder-Rausch und Gedanken-Splitter aus Goethes Opus Magnum. In erster Linie aber: ein großes Tänzerfest.“
Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Faust II ist kein Aktivistenballett, sondern etwas viel Besseres: ein dichter, anspielungsreicher Tanzabend, der eine atemberaubend genaue Balance findet zwischen politischer Haltung und künstlerischem Ausdruck. (…) Das Dortmunder Ballett trumpft geradezu auf.“
Westfälischer Anzeiger

„Hier greift ein Rädchen ins andere, der Tanz, die Live-Musik, die wie bei einem 3-D-Streifen im Kino weit ins Parkett übergreifenden Lichtwelten Li Huis. Nicht verpassen!“
Sonntagsnachrichten

„Es ist ein ausgedehnter Augenblick vollendeter klassischer Schönheit, der sich in der Kühnheit körperlicher Expressivität weit von der klassischen Konvention entfernt.“
Recklinghäuser Zeitung

Schreiben Sie einen Kommentar