WANTED! FRAUEN IN CHEFETAGEN.

19.03.2016

WANTED! FRAUEN IN CHEFETAGEN

Wo sind eigentlich die Frauen in führenden Positionen der Kultur? Gerade mal ein Dutzend Choreografinnen haben wir heute in Deutschland, nur wenige besetzen eine Top-Position als Ballett- Direktorin. Verglichen mit der Anzahl Mädchen, die sich in Ballettschulen und Tanzakademien ausbilden lassen, ist das nichts. Wie kommt es zu diesem Mangel?


Bedeutet der Begriff einer „guten Tänzerin“ etwa nur, „gutes Mädchen“ auf die Bühne zu sein? Ein verlängerter Arm des kreativen, männlichen Kopfes? Frauen haben durch Technik und Expressivität stark zur historischen Entwicklung des Balletts beigetragen. Doch bis heute fördert und fordert eine Tanzausbildung von Mädchen mehr die reproduktive als die kreative Seite. Die Betonung liegt auf Optik und Virtuosität. Kommt die kreative, choreografische Entfaltung von Tänzerinnen also zu kurz? Oder sind Frauen einfach nur nicht selbstbewusst genug? Wie kann es sein, dass Frauen weltweit nicht den gleichen Status erreicht haben wie Männer, die mit einer überwältigenden Mehrheit hohe Positionen in der künstlerischen und administrativen Führung halten.
Wie brisant das Thema ist, sieht man an den Reaktionen, mit denen die Tanzwelt auf ein Zitat aus einem Interview mit dem renommierten Choreografen Akram Khan reagierte. Mit seinem Statement: „We don´t need more female choreographers for the sake of it“, brachte er nicht nur Journalisten, sondern auch rund 400 Tanzschaffende gegen sich auf, die einen offenen Brief an Khan unterzeichneten. Am 21.1.2016 veröffentlichte „The Stage“ das Schreiben. Das Credo: Es muss sich etwas ändern, schließlich können wir können nicht darauf warten, dass ein Wunder von oben kommt.
Wir wollten wissen, wie deutsche Choreografinnen / Ballettdirektorinnen zu diesem Thema stehen und haben eine Umfrage gestartet. 

Artikel und Umfrage von Mihaela Vieru und Isabell Steinböck

Weiter lesen

           

Add a comment

 
Back
 
29.11.2017

Im Delirium von Rhythmus und Rausch

Im Delirium von Rhythmus und Rausch Weiter
28.11.2017

SUCCES STORIES - ROCH VALLEY

The Roch Valley brand has its origins in the North West of England, an area known for its lively arts and Weiter
10.11.2017

Karibik-Feeling und mehr „Debut“ von Acosta Danza erobert Londons Publikum im Sturm

12 Frauen und neun Männer hat Carlos Acosta um sich versammelt. Die 2015 vom ehemaligen Principal des Weiter