Tanz-Studio gekauft – jetzt geht die Post ab!

11.10.2013

Ein gutes Geschäft kann nur funktionieren, wenn beide Partner damit zufrieden sind. So hatte ich das im letzten Heft geschrieben. Und das gilt für Käufer und Verkäufer.

Warum sollte ein junger Tanzpädagoge, der sich selbständig machen will, ein bestehendes Studio kaufen, statt ganz einfach einen Raum zu mieten und loszulegen? Ein klassischer Zielkonflikt, denn der Besitzer des Studios glaubt fest an die Einzigartigkeit seines Betriebes während der prädestinierte Nachfolger klammheimlich vorhat, quasi alles zum Besseren hin zu ändern. Warum also kaufen?

Die Antwort auf diese Frage ist zwangsläufig ein wirtschaftliches Kalkül. Es gilt, zwei Modelle zu vergleichen. Modell 1 heißt...

Der Volletext dieses Artikels steht Abonnenten von dance for you magazine zur Verfügung. 

           

Comments

Absolut interessanter Stoff für ein Tanzstudio & Tanzlehrer!!! Ich bestelle das Magazin ab sofort!

Add a comment

 
Back
 
12.11.2017

Jean Paul Gaultier inventing a new kind of entertainment

«Jean Paul Gaultier’s revue show: 50 years of pop culture seen through the eyes and life of Weiter
10.11.2017

Streetdance Vibes

Streetdance wurde ursprünglich auf der Straße getanzt und entwickelt - fernab von professionellen Weiter
27.09.2017

Real Talk with François Petit

When someone is being interviewed, they always put their best face forward. "Real Talk" is designed Weiter