3/2011 Mai-Juni

EDITORIAL

 

Man mag zu Talentshows im Fernsehen stehen wie man will, Publikumswirksamkeit kann man diesen Formaten nicht absprechen. Mit „Let´s dance“ erreicht RTL immerhin auch Zuschauer, die als übergewichtige Couch-Potatoes vor dem Fernseher sitzen und sich kaum um die eigene Achse drehen können. Wo man Tanz, wenn überhaupt, bis dato nur in der Disco wahrnahm, wird eine Tanzlobby geschaffen und nebenbei klar gestellt, dass es sich dabei – egal, ob es um Ballett, Flamenco oder Standardtanz geht – um eine Disziplin handelt, die ohne langjähriges Training und persönliche Ausstrahlung nicht funktioniert. Da muss man sich ausnahmsweise einmal beim Privatsender bedanken. Mehr dazu lesen Sie auf Seite 14. Immer wieder ist es faszinierend zu erfahren, auf welchen Lebenswegen junge, begeisterungsfähige Menschen zu großen Tänzern geworden sind. Matthew Rushing hätte als 13-Jähriger wohl kaum gedacht, dass er einmal „Rehearsal Director“ der Alvin Ailey Company werden würde. Für ihn war sie die erste professionelle Company, die er auf der Bühne sah und sein Staunen, diese erste Begeisterung, wird er wohl nie vergessen. Lesen Sie dazu das Interview auf Seite 10 oder schauen Sie sich die Company an. Im Juli und August gastieren die Alvin Ailey Tänzer in vier deutschen Großstädten.

 

Ein Urgestein der deutschen Ballettlandschaft tritt zum Spielzeitende von der Bühne ab. Bernd Schindowskis vorletzte Premiere nach 32 Jahren als  Ballettchef, „Gedanken eines Zweiflers“, greift seiner Zukunft hoffentlich nicht vor, denn das Stück verbreitet todtraurige, tiefschwarze Alters-Ergebenheit. Da tut es wohl zu lesen, dass der Meister jetzt noch voll Ideen und Inspiration ist. Mehr über den gebürtigen Hagener ab Seite 7.

 

Die Sommerzeit der Festivals naht, die nächste Spielzeit ist nicht mehr weit. Werben Sie bei uns für ihr Festival oder ihre Tanz-Premiere in der kommenden Spielzeit – mit attraktiven Preisen für die Themen-Specials: „Festivals Sommer 2011“ und „Spielzeitvorschau 2011-12“ in den Ausgaben Juli-August und September-Oktober 2011.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihre dance for you - Redaktion

Inhalt 3/2011 Mai-Juni

Back